Stoßwellentherapie

Home / Stoßwellentherapie

Stoßwellentherapie

  • Bei Sehnen-, Fuß- und Gelenkschmerzen
  • Sanft durch lokale Betäubung
  • Hohe Wirksamkeit

Etabliertes Verfahren zur Schmerzlinderung

Die extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT) ist ein etabliertes Verfahren zur Behandlung chronisch entzündlicher und überlastungsbedingter (Sport-)Erkrankungen des Bewegungsapparates. Vor allem in der Behandlung einer sog. Kalkschulter sowie der Entzündung der Fußsohlenfaszie (Plantarfasziitis) und des Fersensporns ist die Stoßwellentherapie in der Orthopädie zum Standard geworden.

Äußerliche Anwendung gegen Verkalkungen und Sehnenentzündungen

Die Stoßwellen werden äußerlich angewendet. Damit können Verkalkungen und chronische Entzündungen auch in der Tiefe aufgelöst sowie chronisch entzündliche gelenknahe Sehnenansatzpunkte effizient behandelt werden.

In unserer Praxis setzen wir auf präzise eingebrachte Stoßwellen mit besonders hoher Intensität. Mit dieser Methode haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht, da sie sich bei unseren Patienten als besonders effektiv erwiesen hat.

Um Patienten keine unnötigen Schmerzen zu bereiten und trotzdem eine möglichst hohe Dosis und somit eine besonders gute Wirksamkeit zu erreichen, wenden wir eine lokale Betäubung (Lokalanästhesie) an.